Da die Bedürfnisse aller Familienmitglieder berücksichtigt werden, sieht der Alltag in jeder Familie anders aus. Der Druck von außen durch das Schulsystem entfällt. Wichtig ist, dass die Erwachsenen ihre Rolle in der Begleitung der freilernenden Kinder immer wieder reflektieren.