Demnächst startet das Crowdfunding für den Film
CaRabA # Leben ohne Schule
Gemeinsam Bildungsvisionen erschaffen und diskutieren

Der fiktionale Kinofilm CaRabA zeigt eine Welt ohne Schulen – Landschaften des Frei-Sich-Bildens, wie sie bald schon Realität sein könnten. Phantasievoll untersucht er, wie das Leben selbst zum immerwährenden Bildungserlebnis wird.
Mit dem ersten Spielfilm zur Zukunft der Bildung wollen wir eine grundsätzliche Diskussion anstoßen: wann und wo geschieht Bildung eigentlich? Unser Anliegen ist es, gemeinsam Visionen für zukünftige Bildungslandschaften zu entwickeln.

Hier geht’s zur Kampagne auf Startnext

Und hier gibt es mehr Infos zum Projekt CaRabA

Nachstehend ein Auszug aus einem Gespräch mit dem Anwalt Jost von Wistinghausen, das im Rahmen des Crowdfunding entstanden ist. Seit vielen Jahren begleitet der Anwalt (D) junge Menschen in ihrer Auseinandersetzung mit Schule und Bildung und spricht grundlegende Fragen zur Auslegung des Rechts auf Bildung an.